Jungjägerausbildung in der Kreisjägerschaft

Die Jägerschaft Quedlinburg bietet jährlich einen Ausbildungskurs zur Jägerprüfung an.
Die Kurse beginnen im Spätherbst und enden im Frühsommer, mit einem Stundenvolumen von ca.150 Stunden. Die theoretische und praktische Ausbildung findet hauptsächlich Samstags von 8.00-14.00Uhr statt.

Während dieser Zeit, wird der Auszubildende an einen erfahrenen Jäger vermittelt, welcher die Funktion eines Mentors übernimmt und den Eleven über das Jagdjahr in alle Bereiche der jagdlichen Praxis einführt.
Der Ausbildungskurs umfasst 7 Fächer, welche identisch sind mit den Prüfungsfächern:

JP01

1. Jagdbare Tiere : Jagdtierkunde, Wildbiologie, Ansprechendes Wildes, Bestandsermittlung und Abschussplanung, Wildbewirtschaftung, Bejagungsgrundsätze

2. Hege und Jagdbetrieb: Hegemöglichkeiten in den Revieren, Verhalten auf der Jagd, jagdliche Einrichtungen, Fallenjagd, jagdliches Brauchtum, Verhinderung von Wild und Jagdschäden

3. Ökologie, Naturschutz und Landschaftsschutz: Grundzüge der Ökologie und des Natur und Landschaftsschutzes, Kenntnis wichtiger Baum- und Straucharten, Kräuter, Äsungspflanzen und Feldfrüchte, Kenntnis geschützter Tier –und Pflanzenarten, Durchführung von Schutzmaßnahmen, Biotopgestaltung;

4. Jagdhundewesen: Jagdhunderassen, Führen von Jagdhunden, Hundekrankheiten, Einsatzgebiete für Jagdhunde vor und nach dem Schuss, Versorgung, Beurteilung und Verwertung von Wild, Wildkrankheiten;

5. Jagdwaffen: Grundzüge der Jagdwaffenkunde, Umgang mit Jagd- und Faustfeuerwaffen unter Berücksichtigung der Gewährleistung der Sicherheit, Handhabung von Jagd –und Faustfeuerwaffen und deren Pflege;

6. Jagdrecht: Grundzüge des Bundes- und des Landesjagdrechtes, des Waffen-, Naturschutz-, Fleischhygiene-, Geflügelfleischhygiene-, Tierseuchen- und des Tierschutzrechts sowie des rechts der Feld- und Forstordnung;

7. Wildkrankheiten: Versorgung, Beurteilung und Verwertung von Wild, Wildkrankheiten

 

Eine detaillierte Aufstellung über Ausbildungsinhalte finden sie im Ausbildungsrahmenplan des Landesjagdverbandes. Zur Optimierung des Lehrgangs wird den Auszubildenden sämtliche Literatur zur Verfügung gestellt.Ausbilder und Auszubildende verwenden das Heintges Lehr-und Lernsystem.Nach Absolvierung des Lehrgangs kann sich der Bewerber bei der Unteren Jagdbehörde zur Staatlichen Jägerprüfung anmelden. In der Regel findet diese gleich im Anschluss an die Ausbildung statt.
Die Prüfung besteht aus folgenden Teilen:

schießen104

1. dem jagdlichen Schießen

2. der schriftlichen Prüfung

JP02
JP03

3. der mündlich-praktischen Prüfung

JP06
JP04

Näheres finden sie in der Jäger- und Falknerprüfungs-Verordnung.
Falls Sie sich für die Jagd interessieren sollten, setzen Sie sich mit einem Jäger in Ihrer Nachbarschaft in Verbindung.
Entscheiden Sie sich für eine Ausbildung, steht Ihnen für weitere Fragen der Ausbildungsleiter gerne zur Verfügung:

Jens Schneidewind
Klobenberg 3
06502 Thale, OT Friedrichsbrunn
Tel. 0152 - 57921566

Für einen Lehrgang können Sie sich jederzeit anmelden !